Home

Augenlasern in Bratislava Teil 3 - warum ich nun doch (vorerst) vom lasern absehe Drucken E-Mail

Zweiter Besuch in Bratislava - neue Vermessung. Werte unverändert und ich bin ein Sonderfall. Warum?

Ich habe in die Ferne am linken Auge 120% Sehkraft, am rechten 100%. Das weiß ich, denn beim lesen der Tafeln beim Augenarzt komme ich bis in die kleinsten Zeilen was überraschende Blicke bei den Augenärzten verursacht :-) Allerdings wirkt sich genau das beim Lasern negativ aus da hier auf 100% Sehkraft gelasert wird und mein linkes Auge mit hoher Wahrscheinlichkeit nach der Laserung schlechter sehen wird. Beim linken könnte das natürlich durch einen suboptimalen Heilungsprozess auch passieren. Im Nahbereich, wo ich schlecht sehe würde es natürlich besser.

Fazit: Eine Schlechterstellung (wie gering sie auch sein möge) ist für mich nicht akzeptabel. Da ich die Brille nur zur Computerarbeit und zum lesen brauche werde ich mit dem Lasern noch ein wenig warten bis auch die Fernsicht schlechter wird.
Zurück zum initialen Beschluss: Lasern erst wenn die Brille dauerhaft benötigt wird.
Nebenbei gibt es in etwa einem Jahr eine neue Methode für Alterssichtige die eventuell auch bei mir anwendbar ist. Ich habe mich hierzu in der Klinik vormerken lassen.

Zum Abschluss:
Ich kann die Klinik in Bratislava nur wärmstens empfehlen. Die Ärzte und Assistentinnen sprechen gut Deutsch und haben (im Gegensatz zu Schönheitschirurgen) nur die medizinischen Tatsachen im Auge. Die Klinikleiter pflegen einen herzlichen Umgang mit den Patienten und nehmen sich viel Zeit für Gespräche. Das wichtigste ist ihnen ein glücklicher Kunde. Bei mir wurde bei diesem Besuch ein bereits in die Hornhaut eingewachsener Fremdkörper im Auge entdeckt und sogleich entfernt. Kostenlos - wie es auch die beiden Untersuchungen waren. BRAVO!

lg,
Andy

 
Augenlasern in Bratislava Teil 2 Drucken E-Mail

Am 6.Mai waren wir wie geplant unterwegs nach Bratislava. Am Steuer ein kurzentschlossener Alex - im Gepäck einige "Minusdioptrien"
Die Voruntersuchung ergab dann auch wenig überraschendes. Meine Dioptrienwerte hatten sich in den letzten 2 Jahren kaum verändert.
Dennoch riet man mir vorerst von einer Laserbehandlung ab. Ich war überrascht! Hier wird anscheinend nicht aufs Geld sondern auf die Menschen und ein perfektes Endergebnis geachtet. Ich bekam einen neuen Termin am 12. August wo eine weitere Voruntersuchung gemacht wird. Die Daten der beiden Voruntersuchungen und etwaige Veränderungen fließen in die Laserung am 12. August ein.
So wurde erst einmal nur Alex gelasert und ich darf warten.

To be continued...

 
Augenlasern in Bratislava Drucken E-Mail

Bald ist es soweit... Ich habe einen Termin um meine seit Geburt vorhandene Weitsichtigkeit korrigieren zu lassen.
Bei mir sind es R+1,5 und L+1,0 Dioptrien die ich bis 2011 ohne Probleme ausgleichen konnte.
Irgendwann Anfang 2011 fiel mir auf dass ich Nachmittags immer etwas unkonzentriert bin.
Eine Kollegin riet mir auch aufgrund meines Alters (ich war 35 *g*) einmal einen Augencheck machen zu lassen.

Tja was soll ich sagen - so schnell kommt man zu einer Brille :-)
Anfangs hatte ich sie nur Nachmittags auf, mit Beginn des neuen Jahres bereits den ganzen Tag (in der Arbeit) und seit 2014 eigentlich immer wenn ich etwas lese - also auch in der Freizeit.
Nun gibt es aber ein Problem mit den Nasenfahrrädern: Sie stören immer und überall, beschlagen, verursachen Druckpunkte auf der Nase, werden schon mal vergessen, müssen immer geputzt werden, usw, usf, Linsen sind für mich aber keine Option.
Fazit: Ich beschloss schon bald - wenn der Zeitpunkt kommt wo die Brille immer dabei sein muss, (und dieser Zeitpunkt kommt bei weitsichtigen innerhalb ein paar Jahren), wird gelasert.
Nun ist es soweit - ich kann z.B. die "ingriedients" auf Packungen beim Einkauf nicht mehr lesen und das reicht.
Mit der aktuellen Lasermethode "C-TEN" wird aufgrund der Tatsache dass der Laser alles alleine macht, und somit kein "Chirurg" nötig ist, menschliches Versagen ausgeschalten und ich kann mich "drübertrauen". Letztes Problem: In OÖ gibt es keine ordentliche Laserklinik und der Zusammenschluss an Augenärzten die in Wels mit altem Equipment lasern war nicht gerade Vertrauenserweckend. Also eine Klinik finden die was kann und nicht so teuer ist (in Österreich kostet der Spass ab 4000.-)
Gefunden habe ich diese Klinik in Bratislava (täglich 25 Patienten) - und der Preis (etwas über 1600) kann sich auch sehen lassen.

Am 06.Mai habe ich den Termin.
Ich werde natürlich über das Lasern und die Heilung berichten. Ihr könnt gespannt sein.

Grüße,
Euer Andy

 
« StartZurück12345678WeiterEnde »

Seite 4 von 8

Werbung

Featured Links:
CTX Centauri Coin
Der erste richtige "Shoppingcoin" im DACH-Gebiet
XXXLutz Group
Mein Arbeitgeber
Laserklinik Bratislava
Die Nummer 1 für dauerhafte Korrekturen von Fehlsichtigkeit